Europa, wie schaffen wir Bildung 4.0?

EU- Kommissar G.H. Oettinger und Moderatorin Katie Gallus

Die Europäische Kommission und die Europäische Bewegung Deutschland hat zur digitalen Konferenz in Berlin eingeladen. Kernfrage: Braucht Arbeit 4.0 auch Bildung 4.0? Ich moderierte die Panels mit prominenten Gästen aus Brüssel. Auch EU-Kommissar Günther Oettinger war mit dabei.

Unser Arbeitsmarkt steht vor radikalen Veränderungen. Es wird sich in Zukunft viel verändern, wie Unternehmen, Arbeitnehmer und persönliche Lebensentwürfe ineinander greifen. Über welche Qualifikationen müssen die ArbeitnehmerInnen von morgen verfügen, um bei den Jobs von morgen mithalten zu können? Wie muss eine Bildung 4.0 aussehen, die zu unserer Arbeit 4.0 passt?

Arbeit und Bildung 4.0 - Moderatorin Katie Gallus

 

Katie_Fojkar

In drei Fachforen diskutieren Politiker, Praktiker und die geladenen Gäste aus der Branche über die Zukunft der Schulbildung und ob das mit dem “Schulen-ans-Netz” aktuell funktioniert. Sind unsere Klassenzimmer schon digital? Berufliche Bildung und Berufliche Weiterbildung waren die weiteren Gesprächsthemen. Funktioniert “Heute ein Kurs- morgen ein Job”?

Oder werden doch die Roboter uns Menschen ersetzen?

Die im Juni von der EU-Kommission verabschiedete EU Kompetenzagenda wurde vorgestellt. Die Diskussion war heiß, als es um die auf Papier festgehaltenen Vorschläge zu dem Ausbau der digitalen Kompetenzen bei den Europäern ging.

Mit dabei:

  • Richard Kühnel, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland
  • Detlef Eckert, Direktor der Generaldirektion Beschäftigung bei der Europäischen Kommission
  • Prof. Dr. Julia Gerick, Universität Hamburg und Mitglied des nationalen Konsortiums von ICILS 2018
  • Boris Petschulat, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Dr. Julia Behrens, Bertelsmann-Stiftung
  • Elisabeth Kotthaus, Politische Abteilung in der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
  • Arthur Gottwald, Oberschulrat / Behörde für Schule und Berufsbildung in Hamburg
  • Barbara Fabian, Deutscher Industrie- und Handelskammertag
  • Dr. Iris Pfeiffer, Zentralverband des deutschen Handwerks
  • Thiemo Fojkar, Bundesverband der Träger Beruflicher Bildung e.V.
  • Benjamin Mikfeld, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Clemens Niederholtmeyer, Internationaler Bund
  • Norbert Schuld, Bundesministeriumf für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Bern Hüttemann, Generalsekretär der Europäischen Bewegung

und

  • Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft.

Auf Twitter wurde die Veranstaltung unter #EUSkillsAgendaDE begleitet.

Katie Gallus, G.H. Oettinger und Bernd Hüttemann
Katie Gallus, G.H. Oettinger und Bernd Hüttemann

Photos: Europäische Kommission, Europäische Bewegung Deutschland, Jens Schlueter.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Gäste!

Europäerin

Moderatorin Entwicklungspolitik Berlin Europa Digitalisierung Berlin