Neones Glück.

Diese eine Sache. Was ist das eigentlich? Dieses Glück, von dem immer die Rede ist.

Rooftop

Bedeutet ‘Glück haben’ das Gleiche wie ‘glücklich sein’? Kann man Glück spüren? Kann ich es lernen, glücklich zu sein? Kann ich es suchen gehen? Kann ich es sehen? Vielleicht liegt das Glück ja doch auf der Straße und ich sehe es nur nicht. Ehrlich gesagt. Keine Ahnung.

Aber wie sieht’s bei dir aus – Bist du glücklich?

Jeder strebt nach seinem Glück und möchte sagen: Ja, ich bin glücklich! Antoine de Saint-Exupéry schrieb über das Glück, man solle es als Lohn und nicht als Ziel verstehen.

Zwischen Weißweinschorle, einem Sprung in den Pool und neuer Sonnencreme auf der Haut bin ich ihr dieses Wochenende wieder auf einer Dachterrasse begegnet. Dieser einen Frage, die nicht nur die NEON bei jeder zweiten Ausgabe aufgreift, sondern wohl zu meiner Generation gehört wie das Instagrammen von Latte-Macchiato- Kunst.

Bin ich glücklich?

Wenn ich Freunde in letzter Zeit gefragt habe, ob sie glücklich sind, dann gab es entweder ein Ja oder ein Nein. Die „Unglücklichen“ konnten mir ihr „Unglück“ nicht erklären und tranken weiter an der Schorle. Die “Glücklichen” konnten mir ihr “Glück” aber auch nicht erklären. Doch sie haben längst kein rosa Leben aus Zuckerwatte, wie ich erfuhr. Eher müssen sie noch schauen, wie sie das Geld für die Miete zusammenbekommen. Also ging es direkt wieder mit Hechtsprung in den Pool. Aufgetaucht sind sie prustend vor Chlorwasser –  mit strahlenden Augen und einem Lachen, das bestimmt bis nach Berlin-Spandau zu hören war. Ansteckungsgefahr.

Wieder hallten die Worte einer Freundin von vor nicht allzu langer Zeit in mir nach:

Rooftop1Ich liebe mein Leben

Damit sagt sie zu 100 Prozent JA.

Ja zum Leben.  

Ja zum Dasein.

Ja zum Glücklichsein.

Vor allem: Ja zum Glücklichwerden. Und diese Einstellung ist ansteckend.

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind. – Montesquieu –  Hören wir also mal auf zu denken, dass der Latte-Macchiato auf dem einen Instagram-Profil besser schmeckt, als meiner. Augen in die Sonne blinzeln und genießen!

Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält. – Seneca-

Let’s be happy. 

Das Leben ist reich an Glück.

Vor allem:

Das Leben ist schön. Wer hat denn gesagt, dass es einfach ist?

Rooftop2

 

|| Dieser Spruch begleitet mich schon länger. Er kommt von einem schlauen Menschen, namens Paps. Danke.||