Tag der offenen Bundesregierung 2017

 

 

Bild-7442

Wer meinen Abenteuern auf Facebook und Instagram folgt, wusste es schon ein wenig früher: In Georgien war’s wild! Mit so viel Adrenalin im Körper freute ich mich sehr auf die Moderation am Tag der offenen Bundesregierung in Berlin – und auch hier hatten wir “wilde Momente” (Teaser: Musik mit Mülleimern!).

 

Den ganzen Tag über gab es Tanzvorführungen.
Moderatorin Katie Gallus führte durch das Bühnenprogramm.

In einer Modenschau nahmen wir faire Mode genauer unter die Lupe – dabei gelernt:  “upcycling” kann einfach sein (Ladies in Red!). Anschließend diskutierten wir in einer Podiumsdiskussion, wie “nachhaltig” die Modeindustrie aktuell aufgestellt ist.

“Alles selber gemacht?” – Ja, aus verschiedenen Bändern.
Auf der Bühne wurde faire Mode gezeigt und kurz vorgestellt.
Ladies in Red

 

Mit Dr. Dodo Liadé ging es kulinarisch auf den afrikanischen Kontinent. Am Ende gab es mit typischen Zutaten aus der Subsahara- und der Maghreb-Region leckeres “Vodoofood”. Mit Dodo koche ich immer gerne! Sein Vodoofood begeisterte mich bereits auf der Internationalen Grünen Woche!

“Was gibt es heute, Dodo?” – “Katie, lass dich überraschen, aber es ist Vodoofood!”
Mit Dodo zu kochen macht immer Spaß!
Bis zu unserer nächsten Kochsession, lieber Dodo!
Welche Chancen und Potentiale sehen Start-ups auf dem afrikanischen Kontinent?

Afrika- der Chancenkontinent: Davon ist oft die Rede. Was uns die Medien zeigen, rückt ein Afrika der Krisen ins Bild. Es müssen erst Menschen verhungern, wie momentan aus Gründen der Dürre in Ostafrika oder mehrere Hundert Menschen lebendig unter einer Schlammlawine in Sierra Leone begraben werden, dass viel und “groß” darüber berichtet wird.

 

Podiumsdiskussion mit Colin Bien, Moderatorin Katie Gallus, Thierry Monthé, Torsten Schreiber und Günter Nooke (v.l.n.r.)

 

Und wenn dann von “Afrika” als Chancenkontinent die Rede ist- was ist damit gemeint? Welche Chancen stecken dahinter?

Darüber sprach ich mit dem Persönlichen Afrikabeauftragten der Bundeskanzlerin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Günter Nooke (rechts im Bild) sowie mehreren Start- ups, die sich in afrikanischen Ländern engagieren.

 Zum Beispiel beim Strom: Strom fließt in manchen Regionen Afrikas etwas stockender durch das Stromnetz, als wir das in Berlin Mitte gewohnt sind. Plötzlicher Stromausfall gehört für viele Afrikanerinnen und Afrikaner zum Lebens- und Arbeitsalltag. Bei mir auf der Bühne war Torsten Schreiber von Africa Green Tec AG., die eine Chance in der Stromerzeugung sieht.

 

 

Colin Bien von True Fabrics berichtet über die afrikanische Textilindustrie.

Zum Beispiel bei den Textilien: Wenn ich mich nach Sierra Leone zurückdenke, dann oft auch an die vielen Märkte, die ich besuchen konnte. Nach der Fleisch, Gemüse und Obst steht man plötzlich in Reihen voller bunter Stoffe. Den typischen afrikanischen Prints, den sogenannten Lappas. Auch ich hatte meinen selbstentworfenen Rock im afrikansichen Lappa-Look aus Sierra Leone für den Talk dabei. Gelernt: Im Textilhandel mit afrikanischen Stoffen gibt es viele, viele Akteure. True Fabrics schaut hier genauer hin – Inhaber Colin Bien ( links im Bild) sprach mit uns über den afrikanischen Textilhandel und die aktuellen Probleme in den Verkaufsströmen.

“Chancenkontinent Afrika” – darüber sprachen am Tag der offenen Bundesregierung verschiedene Start-ups mit dem Afrikanbeauftragten der Bundesregierung, Günter Nooke.

 Zum Beispiel bei Technik und Wissen:  Wissen ist Macht – dieses Sprichwort kennen wir alle. Manchmal kann es noch ergänzt werden werden mit, Wissen ist Macht und Technik ist Zukunft. Wie kann also Technik bei entwicklungspolitischen Projekten unterstützen? Darüber diskutierte ich mit Thierry Monthé (im Bild mittig) vom Verein kamerunischer Ingenieure.

 

Für den Kaffee zwischendurch gibt es aus der Äthiopischen Botschaft eine Vorführung einer traditionellen, äthiopischen Kaffeezeremonie.

 

Musikalisch und visuell wurde das Publikum ebenfalls verzaubert. Fotos erzählen mehr als Worte:

Verzaubert…
Erstaunt, wie man mit Mülltonnen Musik macht – Groove onkelz – unbedingt reinhören!
Musikalischer Ausklang
Open End mit Live Musik auf der Bühne
Musikalische Klänge aus aller Welt werden beim letzten Show-Act auf der Bühne präsentiert.

 

Der Tag der offenen Bundesregierung war am 26. und 27. August 2017. Das BMZ öffnete die Türen hinter die Kulissen des Entwicklungsministeriums am 26. August. Zu Besuch war ich am Folgetag im Wirtschaftsministerium – dort besuchte ich meinen Moderatorenkollegen Tom und meinen Lockenfreund Ol, der Löwe aus dem KIKA-TV-Programm.

Moderatoren unter sich – Tom und Katie im Bundeswirtschaftsministerium
Während Tom fleßig moderiert, schnapp’ ich mir den Lockenfreund Olli.

Copyrigh Fotos: BMZ, Katie Gallus